... bitte warten
 
 
Bochum bewegt uns Schatten
 
 

Olympia 2032

Kanu-Club Wiking Bochum 1951 e.V.

Kategorie: Sport
Projektbudget: 6.000 EUR
Projekt-Nr.: 1376

Kurzbeschreibung:

Der Kanu Club Wiking Bochum möchte die Jugendarbeit ausbauen, um bis 2032 eine Sportlerin oder Sportler zu den Olympischen Spielen schicken zu können

Beschreibung:

Der KC Wiking steht im Kanusport als Beispiel gelungener Nachwuchsförderung. In den letzten Jahren ist es uns mehrfach gelungen, junge Sportler vom Anfänger zum Weltmeisterschafts Teilnehmer, teilweise sogar zum WM Titel zu begleiten. Zuletzt hat David Bauschke 2019 Bronze auf der Juniorenweltmeisterschaft in Rumänien gewonnen. Unser großes Ziel bleibt es aber, in den nächsten Jahren eine Starterin oder Starter bei den Olympischen Spielen aus unseren Reihen hervorzubringen. Hierfür wollen wir unsere Kinder- und Jugendarbeit verbessern und den Anforderungen der Zeit anpassen. Dazu gehört neben der intensiven Trainingsarbeit, unsere Schüler B ( 7-12 Jahre) trainieren schon 4 x pro Woche, auch eine Betreuung neben dem Sport. Oft müssen Schule und Training aber auch Wettkämpfe während der Schulzeit unter einen Hut gebracht werden. Dabei können wir nicht allein auf die Eltern zählen, da in der Realität oft 2 Berufstätige nicht die Möglichkeit haben, das Kind zu allen möglichen Anlässen zu fahren oder zwischendurch mal eben die Hausaufgaben zu erledigen. Auch mit unseren aktuell rein ehrenamtlich tätigen Trainern ist das kaum zu stemmen. Daher wollen wir eine Teilzeitstelle als Kinder- und Jugendbetreuer schaffen. Hierbei geht es neben dem Sportlichen- und Trainigsmethodischem Wissen vor allem auch um pädagogisches Geschick im Umgang mit Sportlern und Eltern. Hierin liegt unsere Chance, aus unseren hochtalentierten Nachwuchssportlern echte Olympionikinnen oder Olymioniken zu formen

Weitere Bilder:

1649EE98_FBD8_404E_876E_52E16DED056D_thumb_xs.jpeg
 

Anhänge:

Keine Dateien vorhanden.