... bitte warten
 
 
Bochum bewegt uns Schatten
 
 

Botopia e.V.

Botopia e.V.

Kategorie: Soziales
Projektbudget: 7.200 EUR
Projekt-Nr.: 3219

Kurzbeschreibung:

Wir sind ein Raum der nur kostenlose Initiativen zulässt um keinen Menschen auszuschließen. Das einzige Ausschlußkriterium ist Hass und Hetze. Wir finanzieren uns über Spenden und Mitgliedsbeiträge.

Beschreibung:

Was ist Botopia?
Botopia ist eine 2016 gegründete Initiative und gleichzeitig ein Netzwerk von Gruppen und Initiativen. Seit Mai 2018 haben wir ein Ladenlokal im Bochumer Westend angemietet. Wir bieten Raum für kollektive Debatten, gemeinsames Tun, soziales Engagement und künstlerisches Handeln: Wir wollen Leerstände sinnvoll nutzen und die Stadt beleben. Es geht uns um Vernetzung – und darum, Menschen unterschiedlicher Herkunft und Hintergründe zusammenzubringen.

Unser gemeinsamer, selbstorganisierter Ort – der botopia.raum9 – befindet sich in der Griesenbruchstraße 9. Hier haben Initiativen die Möglichkeit, unentgeltlich und unbürokratisch ihre Ideen zu verwirklichen. Dabei wollen wir allen Menschen unabhängig von ihrer finanziellen Situation die Möglichkeit geben, aktiv zu sein. Die Angebote im botopia.raum9 sind von daher kostenfrei und für alle zugänglich.

Im botopia.raum9 ist bereits einiges los: Beim Chor United Voices singen Bochumer*innen zusammen, egal wie lange sie schon hier leben. Im Leihladen können Werkzeuge, Haushaltsgeräte und viele andere Dinge kostenfrei ausgeliehen werden, ganz nach dem Motto: Teilen statt kaufen. Im Nähcafé und in der offenen Fahrradwerkstatt Velotopia wird gemeinsam gewerkelt, repariert und aufgewertet. Die Initiativen Treffpunkt Asyl und der Seebrücke Bochum halten ihre offenen Treffen im botopia.raum9 ab: Alle, die sich solidarisch in die flüchtlingspolitischen Debatten einbringen wollen, sind ganz herzlich eingeladen. Der Ernährungsrat Bochum setzt sich für einen sozial-ökologischen Wandel ein. Das Politische Archiv dokumentiert Veröffentlichungen der Sozialen Bewegungen seit den 1960er Jahren. Mit dem KRF e.V. hatte ein weiterer Verein bei uns ein Zuhause gefunden: In ihm veranstalteten Bochumer*innen mit Migrationshintergrund und Fluchterfahrung selbstorganisiert Kurse, Workshops und andere Angebote für Kinder, Jugendliche und Erwachsene. Im botopia.raum9 wird Tango getanzt, kreativ gestaltet und politisch diskutiert.

Weitere Bilder:

Chor1_thumb_xs.jpg
 

Anhänge:

Keine Dateien vorhanden.