... bitte warten
 
 
Bochum bewegt uns Schatten
 
 

SEQUENCE 3 - Videoprogramm im öffentlichen Raum

Kunstverein Bochum e.V.

Kategorie: Kultur
Projektbudget: 7.500 EUR
Projekt-Nr.: 3390

Kurzbeschreibung:

Bereits zweimal hat der Kunstverein Bochum in den Wintermonaten am Haus der Kortum-Gesellschaft ein Videoprogramm gezeigt. SEQUENCE 3 die Fortsetzung der beliebten Reihe im nächsten Winter.

Beschreibung:

Am Haus der Kortum-Gesellschaft, gegenüber dem Kunstmuseum am Eingang zum Bochumer Stadtpark, hat der Kunstverein Bochum in der Vergangenheit wiederholt eindrucksvolle Videokunstprojektionen realisiert, oftmals in Kooperation mit der Galerie Januar und dem Kunstverein Bochumer Kulturrat. Besondere Popularität erreichte hierbei unter anderem die Videoarbeit HAI von Christine Schulz, die das Foyer des denkmalgeschützten Hauses gegenüber des Kunstmuseums in ein virtuelles Aquarium verwandelte, in dem ein lebensgroß projizierter Weißer Hai seine Bahnen zog.

Während des Corona-Lockdowns im Winter 2020/21 entstand die Idee, ein mehrteiliges Programm zu entwickeln, das in Zeiten geschlossener Ausstellungshäuser aktuelle Kunst einer breiten Öffentlichkeit zugänglich macht. Unter dem Titel SEQUENCE wurden in monatlichem Wechsel von Dezember bis März vier Videos gezeigt, die um das Thema Landschaft kreisen. Die Videoprojektionen stießen bei der Bochumer Bevölkerung auf außerordentlich positive Resonanz, so dass es im Winter 2021/22 die Fortsetzung SEQUENCE 2 mit dem thematischen Schwerpunkt Fliegen gab.

Mit der Förderung als Bürgerprojekt soll die Fortführung des beliebten Projektes im Winter 2022/23 sichergestellt werden. SEQUENCE 3 widmet sich dann wiederum mit vier Videos dem Thema Zeit und Vergänglichkeit. In einem Beitrag von Mark Formanek beispielsweise errichten Bauarbeiter aus Holzlatten in Echtzeit eine jeweils minutengenaue Zeitanzeige und in dem Video Imaginary City von Julia Weißenberg gestaltet die Künstlerin in einem zweistündigen Prozess ein Sandmandala, das am Ende ausgewischt wird, nur um den Vorgang von Neuem beginnen zu lassen.

Zu den Videoprojektionen gibt es ein Begleitprogramm mit Künstlergesprächen, Werkeinführungen und Diskussionsrunden.

Weitere Bilder:

JuliaWeißenberg_Mandala_FotoJuliaWeißenberg_thumb_xs.jpg
ChristineSchulz_HAI_FotoChristineSchulz_thumb_xs.jpg
 

Anhänge:

Keine Dateien vorhanden.