... bitte warten
 
 
Bochum bewegt uns Schatten
 
 

Ein Anderer - Spielfilm

Verein der Freunde und Förderer von TheaterTotal

Kategorie: Kultur
Projektbudget: 10.000 EUR
Projekt-Nr.: 2675

Kurzbeschreibung:

Mit dem Psychodrama Ein Anderer drehen vier Filmstudenten aus dem Ruhrgebiet einen Langfilm in Bochum. Ein großes Herzensprojekt der Regisseurin, die damit einen Roman ihrer Schwester verfilmt.

Beschreibung:

Synopsis:
Mila sieht sich im Spiegel. Eine Frau mit junger Haut und altem Blick, zerzausten Haaren und einem übergroßen Parka. Sie hat die letzten zwei Jahre in einer Psychiatrie verbracht. Nach ihrer Entlassung wagt sie, als freie Journalistin, gemeinsam mit ihrem besten Freund Jonathan, einen Neuanfang.
Mila ist froh, ihn an ihrer Seite zu wissen. Der Einzige, der sie zu verstehen scheint. Als Mila aber die Arbeit an einem neuen Artikel beginnt, mischt sich Jonathan immer weiter in ihr Leben ein. Mila verbringt mehr und mehr Zeit mit ihm und der Artikel rückt immer weiter in den Hintergrund. Mit Jonathans Unterstützung, lernt sie ihr Leben wieder zu genießen. Als sie dann noch die attraktive Bäckerin von nebenan verführt, scheint ihr Glück vollkommen.
Zu schön um wahr zu sein?
Zweifel überkommen Mila und sie beginnt das Schlimmste zu ahnen. Ihr Leben gerät aus dem Gleichgewicht und ihre Wahrnehmung wird vollkommen in Frage gestellt. Am Ende läuft sie Gefahr, nicht nur ihren besten Freund zu verlieren.

Der Film setzt sich, als Charakterstudie, mit Milas Wunsch auseinander normal zu sein und hinterfragt die Existenz einer für alle geltenden Realität. Er zeigt Milas Wahrnehmung vom Leben und damit eine von unendlich vielen verschiedenen.
Wir möchten mit unserem Spielfilm zeigen, dass gerade das Ruhrgebiet, mit vielen eindrucksvollen Schauplätzen, filmisch unendlich viel zu bieten hat. Somit freuen wir uns auch auf den Bochumer Schauspieler Ronny Miersch und auf Merle Wasmuth, vom Theater Dortmund.
Wir möchten mit unserer Geschichte Menschen erreichen, die beim Filme gucken ernst genommen werden wollen, die kombinieren und denken wollen und sich begeistern können, für neue Formen des filmischen Erzählens.

Weitere Infos auf:
www.einandererfilm.de
www.facebook.com/einandererfilm/

Weitere Bilder:

Titelbild_thumb_xs.jpg
jasper_2_300dpi(1)_thumb_xs.png
03IMG_0356_thumb_xs.JPG
05EA_Teaser_thumb_xs.png
 

Anhänge: