... bitte warten
 
 
Bochum bewegt uns Schatten
 
 

Aus der W:andergesellschaft. Bochum erzählt.

Literarische Gesellschaft Bochum

Kategorie: Kultur
Projektbudget: 11.000 EUR
Projekt-Nr.: 2671

Kurzbeschreibung:

Wir starten ein Buchprojekt, das die Menschen in Bochum miteinander ins Gespräch bringt über das, was sie geprägt hat, was sie erlebt haben und erleben, aber auch über ihre Wünsche und Vorstellungen.

Beschreibung:

Die Menschen, die in der Stadt Bochum wohnen, haben alle ihre Geschichte. Das gilt für die, die schon immer in ihr wohnen, wie auch für die, die zugewandert sind. Jeder hat seine Geschichte, die er erzählen kann. Solche, die er selbst erlebt hat, an denen er beteiligt war und bei denen er seine Erfahrungen gesammelt hat, aber auch solche, von denen er gehört und an denen er Anteil genommen hat, weil sie ihn interessiert haben. Manchmal sind es sicherlich auch Fantasiegeschichten und Träume. Alle diese Geschichten sind wichtig, unabhängig davon, wo sie spielen, weil sie zu den Menschen gehören, die in Bochum leben, weil sie Teil ihres Lebens sind und sie mit ihnen leben. Sie haben sie geprägt, sie begleiten sie in ihrem Alltag, sie sind vielleicht sogar eine Richtschnur in ihrem Leben. Die interessantesten von ihnen zu dokumentieren und zu publizieren, macht sich das Buchprojekt zur Aufgabe. Es soll eine Zusammenschau entstehen, die einen Einblick gibt in das, was die Menschen in Bochum umtreibt.
Die Zielgruppe dieses Projekts sind alle Menschen vom 16. Lebensjahr an, die in Bochum, Wattenscheid einschließlich, gewohnt haben, wohnen oder arbeiten, egal, ob sie zugewandert sind oder nicht. Professionelle AutorInnen wollen wir genauso ansprechen wie Menschen, die für dieses Projekt zum ersten Mal einen Stift in die Hand nehmen.
Kooperationspartner sollen die Vereine und Institutionen aus Bochum sein, die bereit sind, sich in das Projekt einzubringen – z. B. Migranten-Organisationen, die Kultur- und Jugendvereine der Stadt bis hin zu religiösen Institutionen und Seniorenclubs. Sie sollen über das Buchprojekt informieren und nach der Premiere selbst Veranstaltungen organisieren, um seine Inhalte bis in die Politik hinein ins Gespräch zu bringen. Mit dabei ist das Literaturbüro Gladbeck mit A. Deistler an der Spitze. Ein Projekt, das in einer 700jährigen Stadt, die das Buch im Wappen trägt, vielleicht Signalwirkung hat!
Herausgeber: Dr. A. Nickel, Prof. Dr. R. Köhnen.

Weitere Bilder:

logobochumerzählt_thumb_xs.png
 

Anhänge:

Keine Dateien vorhanden.