... bitte warten
 
 
Bochum bewegt uns Schatten
 
 

Interaktive Stadtrundgänge durch Vergangenheit und Gegenwart

Willy-Brandt-Gesamtschule Bochum

Kategorie: Bildung
Projektbudget: 5.285 EUR
Projekt-Nr.: 3216

Kurzbeschreibung:

Jüdisches Leben in Bochum soll durch interaktive Stadtrundgänge durch Vergangenheit und Gegenwart für Schülerinnen und Schüler sowie alle Interessierten erlebbar gemacht werden.

Beschreibung:

Die antisemitischen Übergriffe in den letzten Jahren (z.B. Halle und Hagen) haben abermals ins Gedächtnis gerufen, dass Antisemitismus in unserer Gesellschaft immer noch vorhanden ist und Menschenleben gefährdet und auch fordert.

Im Rahmen eines Projektkurses sollen digitale Stadtrundgänge zur jüdischen Geschichte in Bochum entwickelt werden, um das Bewusstsein für die jüdische Geschichte in Bochum zu erweitern und gleichzeitig modernes jüdisches Leben zu präsentieren und somit Vorurteile abzubauen.

Begegnungen mit jüdischem Leben sind im Alltag der Schülerinnen und Schüler kaum vorhanden. Ihre Wahrnehmung ist zu einigen Teilen von Vorurteilen und Unwissenheit geprägt. Mit diesem Projekt möchten wir sie mitnehmen auf eine Entdeckungstour durch ihre Stadt und ihren Stadtteil und sie dazu befähigen, ihre Umgebung anders als bisher wahrzunehmen. Ihre Erfahrungen und Erlebnisse sollen zu Gesprächen innerhalb der Familien anregen, um langfristig eine immer breitere Wissens- und Erfahrungsbasis zu schaffen und die Sichtbarmachung jüdischen Lebens im eigenen Stadtteil voranzutreiben.

Die interaktiven Stadtrundgänge sind für alle Jahrgangsstufen geplant und werden durch Projektarbeit umgesetzt. Besonders wichtig ist der multimediale Ansatz, durch den verschiedene Lernertypen angesprochen werden. Durch die Umsetzung der Stadtrundgänge im digitalen Raum ist die Möglichkeit geschaffen, Texte, Bilder, Video- und Tonaufnahmen didaktisch aufbereitet zu arrangieren und so einen lebensweltnahen Zugang für die Schülerinnen und Schüler zu ermöglichen.

Eine Erkundung der Stadt soll durch einen Projekttag an der Schule erfolgen, an dem sich die gesamte Schüler- und Lehrerschaft aufmacht, um die Spuren jüdischen Lebens in Bochum zu entdecken.

Durch die Veröffentlichung der digitalen Stadtrundgänge werden diese für alle Bochumerinnen und Bochumer und interessierte Besucherinnen und Besucher verfügbar gemacht, so dass diese sich selbstständig auf die Spurensuche begeben können.

Weitere Bilder:

s11_36bbd258b7_2400x480_thumb_xs.jpg
 

Anhänge:

Keine Dateien vorhanden.