... bitte warten
 
 
Bochum bewegt uns Schatten
 
 

Faires Ringen und Kämpfen

Feldsieper Schule

Kategorie: Bildung
Projektbudget: 4.190 EUR
Projekt-Nr.: 2874

Kurzbeschreibung:

Mit Sumo-Ringer-Anzügen und Fandango Strikern lernen die Kinder, aufgestauten Ärger auf körperlichem Weg fair, regelgerecht und gefahrlos abzubauen- und das mit viel Spaß!

Beschreibung:

Unsere Kinder haben heute viel zu wenig Möglichkeiten, ihren Bewegungsdrang auszuleben:
-zu lange Zeiten, in denen sie sitzen (in der Schule, am Fernseher, Computer etc.)
-zu wenige Möglichkeiten, spontan draußen zu spielen, da zu viel Verkehr herrscht und es nicht genügend nahe, sicher bzw. schnell zu erreichende Spielplätze gibt.
So können Kinder ihre aufgestauten Aggressionen oft nicht adäquat abbauen (und es entstehen Konfliktsituationen, die nicht nötig wären).
Mit den Sumo-Ringer-Anzügen können die Kinder gefahrlos toben und ringen. Sie sind dick gepolstert, so dass die Kinder aufeinender losgehen können und dabei das eigene Gleichgewicht behalten müssen.
Mit den Fandango Strikern lernen die Kinder fair und nach Regeln zu kämpfen. Sie dürfen nur abgesprochene Bereiche des anderen treffen und durch die Polsterung kann sich niemand wehtun.
Die Schülerinnen und Schüler können aufgestaute Aggressionen wahrnehmen und auf körperlichem Weg abbauen.
Nebenbei werden Motorik, Koordination und Reaktionsvermögen geschult. Der faire und schmerzfreie Kampf fördert lebenswichtige Stärken wie Regeleinhaltung, Selbstvertrauen und soziale Fähigkeiten. Die Energie der Kinder wird mit viel Spaß durch spielerisches Ringen und Raufen abgebaut und in ein regelgerechtes Verhalten umgelenkt.
Diese Kompetenzen nutzen die Kinder nicht nur in der Schulzeit, sie nehmen sie in ihr weiteres Leben mit und es hilft ihnen, stressige Situationen richtig einzuschätzen und sich entsprechend zu verhalten.

Weitere Bilder:

263_8805_thumb_xs.jpg
 

Anhänge:

Keine Dateien vorhanden.